Neophyten in Blumenstein

Das Neophytenkonzept

Zum Erhalt der Biodiversität und zur Schonung der Infrastruktureinrichtungen erstellt die Gemeinde Blumenstein ein Neophytenkonzept für die Beseitigung invasiver Pflanzen wie Japanknöterich, Goldrute oder Kirschlorbeer.

Die Gemeinde befindet sich im Quellgebiet des Einzugsgebietes von Gürbe und Fallbach. Ziel der Gemeinde ist es, keine Weiterverbreitung dieser invasiven Neophyten über die Gewässer und Transportwege zu haben. Dabei ist sie auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Eine dafür eingerichtete Koordinationsstelle betreut Einsätze von Freiwilligen, dokumentiert und gibt Auskunft.

In Zusammenarbeit mit den Wasserbauträgern, Forstdienst, Freiwilligen und angrenzenden Gemeinden werden die Einsätze koordiniert und die Qualität der Arbeit sichergestellt.

Was sind invasive Neophyten

Neophyten sind Pflanzenarten, die nach dem Jahr 1492 durch menschliche Aktivitäten absichtlich oder unabsichtlich in die Schweiz eingeführt wurden. Die meisten dieser Pflanzen bereichern unsere Flora. Wenige Arten weisen ein invasives Verhalten auf und gefährden durch die Verdrängung anderer Pflanzenarten die biologische Vielfalt. Weiter können sie Schäden in der Land- und Forstwirtschaft oder an Infrastruktureinrichtungen verursachen. Auch gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Allergien und Ausschläge sind möglich.

Die Liste der invasiven Neophyten wird von Info Flora im Auftrag vom Bundesamt für Umwelt geführt:
www.infoflora.ch/de/neophyten/listen-und-infoblätter.html

Erklärvideo vom Kanton Thurgau, Amt für Umwelt, Frauenfeld:

 

Dein Einsatz ist uns eine grosse Hilfe!

Als Pate oder Patin für Kontrollstrecken

Eine Patenschaft für neophytenfreie Flächen kannst du sowohl als Einzelperson als auch in einer kleinen Gruppe übernehmen. Du kontrollierst regelmässig, freiwillig und unentgeltlich, ob auf der Fläche Neophyten vorkommen und entfernst diese fachgerecht. Als Gegenleistung geniesst du Weiterbildung in diesem Bereich, kannst dich an gemeinsamen Anlässen mit anderen Freiwilligen austauschen und erhältst auf Wunsch ein Nachweis für Freiwilliges und Ehrenamtliches Engagement.

Einzeleinsätze in Gruppen

Für geleitete gemeinsame Einsätze zur Neophytenentfernung kannst du dich sowohl als Einzelperson als auch mit einer Gruppe anmelden. Auch mit Schulklassen, Firmen oder Vereinen kann ein praktischer Einsatz in der Natur geplant werden. Einzelpersonen können sich jederzeit auf die geplanten Gruppeneinsätze melden. Die Termine werden Ende Mai auf dieser Seite aufgeschaltet.

In deinem Garten

Am einfachsten ist es, auf das Anpflanzen invasiver Neophyten zu verzichten.

Sollten bereits invasive Neophyten im Garten sein, können diese konsequent ausgerissen oder ausgegraben und fachgerecht beseitigt werden. Wie das bei den einzelnen Arten geht, kannst du in den Infoblättern vom Kanton nachlesen. Das Vorgehen entspricht im Prinzip dem «Unkraut jäten», also der Beseitigung all der Pflanzen, die im Garten unerwünscht sind.

Koordinationsstelle

Für Fragen oder Anmeldungen:

Kasper Ammann

 

Hilfst du mit?
Wir suchen Freiwillige

Informationsanlass

12. Juni 2020 18:00
Aula Schulhaus Blumenstein
(je nach Lage der Corona-Kriese)

Termine für Gruppeneinsätze

Bis jetzt sind noch keine Gruppeneinsätze geplant

Kontakt / Anmeldung